Nicolas Rossignol, Volnay 1er Cru 'Chevrets', A.C., 2018 (75 cl) {120,-€/L}

Artikel-Nr.: BR2018_5
90,00 
pro Flasche
Preis inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten bei Bestellwert unter 400,- € (inkl. gültiger deutscher USt) in Deutschland bzw. unter 500,- € (inkl. gültiger deutscher USt) in Österreich, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Italien und Dänemark. 

«Eine Stunde zuvor in die Karaffe umgefüllt, damit der Wein seine Kohlensäure etwas verliert. Sehr hohes Niveau. Kraftvoll, lang, fein, delikat und von umwerfender Köstlichkeit. Bei 15° C ein sehr großer Wein, mit 17° C ist der Wein einfach unglaublich...Sehr große Klasse.» (Patrick Essa, degustateurs.pro, 2012 über den 1999er Volnay 1er Cru Chevret Nicolas Rossignols nach 13 Jahren)

«Zweifelsfrei der Premier Cru Volnays, der am ungerechtfertigsten unterbewertet ist in Volnay. Ich zögere nicht, ihn unter die ersten fünf Premier Crus Volnays zu plazieren, da ich ihn oft genug bei Nicolas Rossignol oder auf der Domaine Henri Boillot verkostet habe.» (Patrick Essa, 2013, über den Premier Cru Chevret in Volnay)

Chevret ist ein 6,35 ha-1er Cru direkt unterhalb des Caillerets, für Nicolas hat die Lage «die richtige Mixtur zwischen Lehm und Kalkstein», also die Süße reifer Frucht mit Mineralität kombinierend (Kalkstein des mittleren Jura (Bathonien)), 1946 bzw. 1956 gepflanzte Reben.

'En Chevret', einst Eigentum der Herzöge Burgunds und dann der frz. Könige, wird 1855 gemeinsam mit Caillerets und Champans von Dr. Lavalle zu den «tête de cuvées» Volnays gezählt. 

« Um einiges intensiver als Cailleret, doch etwas weniger lang - so sehr der Cailleret ein luftiger Wein ist, so sehr ist der Chevret eher voll. Die Frucht ist hier stets wunderbar reif, das ist eine köstliche Frucht, an der man gerne knuspert.
Aromen und Seidigkeit verleihen ihm grossen Umfang, während er etwas kürzer ausklingt. Es existieren nur drei Besitzer - Domaine Jean Boillot (2,5 Hektar),  Domaine Bouchard Père et Fils (0,5 Hektar) sowie uns mit 3,5 Hektar, ideal gelegen zwischen Les Champans und Les Santenots du Milieu und direkt unterhalb von Les Caillerets...Ich denke, Chevrets ist eines der schönsten Terroirs von Volnay.» (Nicolas Rossignol über den Premier Cru Chevrets)

« 30% vendanges entières. Sanft und geschmeidig. Ein grosser step up in Sachen Qualität und Verfeinerung {gegenüber den beiden Premier Crus Mitans und Clos des Angles. Der Verf.} Reiche, samtige Tannine.» (Sarah Marsh, MW, The burgundy briefing, Dezember 2019, 95/100)

Allen Meadows erkennt «unendlich köstlichen, mineralisch geführten und verfeinerten Geschmack» und «beeindruckend komplexes, persistentes und geradliniges Finale», «wunderbare Balance» und insgesamt « einen sehr schönen Erfolg» (91-93). Man kann Allens Lob teilen, doch sein sprachliches Repertoire ist leider arg repetitiv, so dass gerade die Nuancen zwischen den Lagen keine sprachliche Entsprechung finden. Advantage Marsh.

Ab ca. 2024/25 – 2040+ z. B. zu Entengerichten, Wachteln, gebratenem Geflügel

Ursprungsland: Frankreich

Alkoholgehalt: 13

Allergene: enthält Sulfite

Zurück