Thomas Bouley, Volnay Vieilles Vignes, A.C., 2018 (75 cl) {65,20 €/L} - noch 2 Fl. -

Artikel-Nr.: BBOUL2_2018
48,90 
pro Flasche
Preis inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten bei Bestellwert unter 400,- € (inkl. gültiger deutscher USt) in Deutschland bzw. unter 500,- € (inkl. gültiger deutscher USt) in Österreich, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Italien und Dänemark. 

« Immer dunkelfruchtig, eine sonnige Lage am Hangbeginn.» (Thomas Bouley)

Eine insgesamt 0,76 ha große Parzelle, vier verschiedene Parzellen am auslaufenden Hang in Südost-exposition, 40 – 70 Jahre alte Reben. Ein warmes Terroir mit stets guter Reife, windarm. Unterhalb des 1er Cru Les Carelles. Der Volnay Vieilles Vignes enthält auch zu ¼ die Frucht der Reben des 1er Cru En L'Ormeau. 30% neues Holz beim  20monatigen Ausbaus.

Auch in 2018 mein Favorit unter den drei Volnays: stilistisch eine Art Antipode zum Pommard, da reich(er) gepolstert im Geschmack, den Mund ausfüllend, taktiler, fruchtbetonter, weniger intensiv mineralisch – un terroir plus solaire et plus riche!

Meadows geht hier auf den Punkt, weshalb der Wein so einnehmen kann - «...was ich hier sehr mag, ist das Mundgefühl», aber auch damit liegt er richtig, dass «das Finale merkbar fester ist». Anders gesagt: «...voller Fleisch und breitschultrig, mit einer einnehmenden Geschmacksattacke, jedoch auch mit einer Menge an Tanninstruktur» (W. Kelley, The Wine Advocate, 91+/100)

Auch das ist ein Wein, der lange erzählen wird, wie brillant Volnay in 2018 sein konnte. Ich befürchte, Neal Martin, der den Wein unter dem Etikett « enjoyable» mißversteht (89-91), kennt die Dialektik der Entwicklung solcherart Weine nicht. Er sieht auch nicht die Struktur hier.

Ab ca. Winter 2024/25 – 2040+ z.B. zu einem blanquette de veau, Fasan, Tauben oder Wachteln, gebratenem Geflügel aus einem Riedel-Sommelierglas (4400/16) nach 3-4 stündiger Belüftung.

Ursprungsland: Frankreich

Alkoholgehalt: 13

Allergene: enthält Sulfite

Zurück